Aktuelles

Nikolaus-von-Myra-Schule, SBBZ Philippsburg

Nachts in der Schule

Nachts mit der Taschenlampe durchs Schulhaus schleichen, dort schlafen, wo sonst immer gearbeitet wird... Die Kinder der 4. Klasse der Nikolaus-von-Myra-Schule erlebten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Gallia und Frau Gensheimer eine außergewöhnliche Nacht. Vollbepackt mit Schlafsachen kamen die Schülerinnen und Schüler am Dienstag, den 07.06.2016, aufgeregt und voller Vorfreude am Nachmittag in die Schule. Nachdem die Eltern verabschiedet wurden, richteten die Kinder in den Klassenräumen zunächst mit ihren Schlafsäcken, Isomatten und Kuscheltieren ihre Schlafplätze ein.

Weiterlesen: Nikolaus-von-Myra-Schule, SBBZ Philippsburg

Nikolaus-von-Myra-Schule, SBBZ Philippsburg

Von Grünlegern, Schweinen und Schafen - Ein Besuch auf dem Bauernhof in Huttenheim

„Diese Eier sind ja grün – wo gibt’s denn sowas?“, staunten die Schülerinnen und Schüler der beiden Eingangsklassen an der Nikolaus-von-Myra-Schule, die auch in diesem Jahr wieder das Glück hatten, den Unterrichtsgegenstand „Bauernhof“ praktisch erfahren zu dürfen.

Weiterlesen: Nikolaus-von-Myra-Schule, SBBZ Philippsburg

Hieronymus-Nopp-Schule

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Philippsburg

Am 16. und 23. März besuchten die vierten Klassen der Hieronymus-Nopp-Schule die Freiwillige Feuerwehr Philippsburg. Nachdem sich in den letzten Wochen alle Schüler während des MNK Unterrichts ausgiebig mit dem Thema Feuer und der Feuerwehr beschäftigt hatten, konnte bei dem Besuch erlebt werden, wie die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns aussieht oder auch wie groß ein Feuerwehrauto ist.

Weiterlesen: Hieronymus-Nopp-Schule

Nikolaus-von-Myra-Schule

Wir bauen gemeinsam Trommeln

In der Projektwoche war es soweit. 7 Schüler aus den Klassen 5/6 durften gemeinsam mit 6 Senioren im Werkraum des Seniorenhauses St. Franziskus Cajons (Trommeln aus Holz) bauen.

Die Schreinerei Peter Steinel aus Philippsburg unterstützte die Kooperation mit dem aufbereiteten und zuvor zugeschnittenen Arbeitsmaterial, welches für das Bauen der Cajons benötigt wurde.

Am Dienstag, den 21.07.2015 wurden die Schüler von der Ergotherapeutin Frau Fried im Seniorenhaus begrüßt. Nach einer kurzen Vorstellung der Senioren und Schüler konnte losgebaut werden. Im Team wurden dann gemeinsam innerhalb von drei Tagen die Trommeln geleimt, gebohrt und die Gitarrensaiten festgeschnurrt. Die Kooperation war sowohl für die Senioren als auch für die Schüler gewinnbringend. So konnten die Schüler die Erfahrungen der Senioren für das Handwerk, wie das richtige Halten einer Bohrmaschine, nutzen. Die Kraft der Schüler half die Schrauben mit dem Akkuschrauber im Holz zu versenken.

Wir freuen uns auf die Fortführung der Zusammenarbeit im September, bei der die Trommeln mit Unterstützung eines Trommellehrers ausprobiert und rhythmische Elemente einstudiert werden.

Die reibungslose Arbeit mit dem Material war nur durch die fleißige und durchdachte Vorarbeit und Spende der Schreinerei Peter Steinel möglich. Hierfür möchte sich der Förderkreis der Nikolaus-von-Myra Schule herzlich bedanken.

Frau Schührer und Frau Kornberger mit Klasse 5/6 der NvM-Schule

Nikolaus-von-Myra-Schule

Streuobstwiesen-Erlebnistag“

Anfang des Sommers waren die beiden Kooperationsklassen (Klasse 2c der Hieronymus-Nopp-Schule und die Klasse 3 /4 der Nikolaus-von-Myra-Schule) mit ihren beiden Lehrerinnen Fr. Villhauer und Fr. Hundertmark gespannt und bereit für ihren gemeinsamen Erlebnistag zum Thema „Streuobstwiese“.

+++

Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Theorie-Input im Zimmer der Klasse 2c. Frau Harrass, die uns an diesem Tag als Streuobstwiesenpädagogin begleitete, erschloss mit den Kindern zunächst den Begriff „Streuobstwiese“.

Im Anschluss daran, liefen wir in Richtung Rheinsheim auf eine Streuobstwiese. Dort angekommen, gab es für die Kinder zunächst Vieles zu entdecken. Neben Käfern, Spinnen oder verschiedenen anderen Tieren, die dort herumkrabbelten und von den Kindern sofort entdeckt wurden, wurde natürlich auch die Streuobstwiese erkundet. So wurden die Bäume mit ihren Rinden und Blättern erkundet, als auch weitere Wiesenpflanzen, die dort wachsen.

Der Erlebnistag hat allen Spaß gemacht und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Ausflüge!